Was ist Lehmbau?

Die Bedeutung des nachhaltigen Bauens wird in Zukunft weiter steigen. Nachhaltiges Bauen leistet jedoch nicht nur einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Menschen, sondern trägt entscheidend zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen bei. Mittels der Aufklärung über nachhaltiges Bauen mit Lehm und seiner technischen Weiterentwicklung lassen sich festgefahrene Barrieren aufbrechen, die dem weltweit traditionellen und zugleich umweltfreundlichen Baustoff - der heute noch zu Unrecht als alt oder altmodisch bezeichnet wird - anhaften. Aktuelle Beiträge aus der Grundlagenforschung sowie innovative Beispiele von modernen Anwendungsmöglichkeiten des Baustoffs Lehm dienen nicht nur dem wissenschaftlichen Interesse an neuen Erkenntnissen des Gegenstandbereiches, sondern sie dienen vor allem der Behauptung und kontinuierlichen Wiedereinführung eines nachhaltigen Baustoffs. Ökologische und energiesparende Verfahren des modernen Bauens sind seit dem Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 gefordert und die einzelnen Anwendungsmöglichkeiten im Lehmbau bieten hierfür zahlreiche innovative Kombinationsmöglichkeiten mit nachhaltigen Baustoffen.
Der Lehmbaumarkt ist in den letzten Jahren sukzessive gewachsen und mit ihm auch der Bedarf an Informationen über diesen umweltfreundlichen Baustoff. Ein Grund für das gestiegene Interesse am Lehmbau sind neben neuen technischen Entwicklungen (z.B. Lehmbauplatte mit integrierter Wandheizung) die erhöhte Nachfrage an umweltgerechten und gesundheitsverträglichen Baumaterialien. Der Sanierungsbereich ist nach wie vor das größte Marktsegment für Lehmbaustoffe in Deutschland. Hierbei ist der Anteil an Lehmputzen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und mit ihm auch das Angebot an Produktvielfalt. Für Lehmputze gibt es ein großes Marktpotential in Deutschland, da sie nicht nur das Raumklima verbessern können, sondern auch ästhetische und kreative Aspekte bergen. Damit aber die Verbraucher in Zukunft wissen, ob ihre Lehmputze auch wirklich besser sind als konventionelle Mörtelprodukte, wird eine Zertifizierung von Lehmputzen im Sinne des Verbraucherschutzes zukünftig unumgänglich sein. Im Bereich der Lehmputzmörtel sind die ersten Erfolge zu verzeichnen und die ersten Lehmputze erhielten bereits das europaweit anerkannte Qualitätssiegel "natureplus".